ADL 303


       
 

Willkommen beim ADL 303 - Ortsgruppe Mödling


 



Stadtgemeinde
Mödling



Nachruf auf OE3GW, OM Franz Gliederer


 


Am 20.September 2011 hat unser langjähriges Mitglied OE3GW Franz  Gliederer  im 90.Lebensjahr, nach mit großer Geduld ertragener Krankheit, seine Taste für immer aus der Hand gelegt.

Er wurde am 30.September nach feierlicher Einsegnung, begleitet vom engsten Familien- und Freundeskreiskreis am Friedhof in Brunn am Gebirge zu letzten Ruhestätte geleitet.

Franz Gliederer, Jahrgang 1922 war seit 1961 ein eifriger Funkamateur mit Leib und Seele.

Franz  war einer der wertvollen Vorbilder, der mit viel Erfahrung, Umsicht und Hilfsbereitschaft vielen Jungen Funkamateuren  Wegbereiter zum Amateurfunk war.

Schon in jungen Jahren galt Sein Interesse fernen Ländern, den Menschen, deren Sprache  und Kultur.

Besonders reizte Ihn die Kurzwelle, weil man damit viele Stationen aus fernen Ländern hören konnte. Es war eine Sensation für Ihn, wenn er bei Freunden Kurzwelle hören durfte.

Bald begann der 2. Weltkrieg, Franz wurde zum Militär eingezogen und nach Russland geschickt wo er bei einer Flakbatterie in Kosino im Raume Smolensk mit der Funktechniktechnik in Berührung kam und mit einfachsten Mitteln Empfangsexperimente machte und Radiohören konnte.

Knapp vor  Kriegsende wieder in der Heimat angekommen, konnte er mit einem Kurzwellenempfänger, den Ihm Seine Tante aus Angst vor den russischen Besatzungssoldaten überlassen hatte, via Kurzwelle wichtige Informationen über das Kriegsende mit verfolgen.

Franz war in seinem Zivilberuf Fuhrwerksunternehmer und lernte im Laufe der Zeit bekannte Funkamateure wie  Sakfa, Blaschek, Dr. Meller, Dr. Schiffner, Dr. Kriechenbaum OE3KK, OE3TL und auch OM Heitler kennen  von dem er seine Hellikrafter SX15 und später SX 28 erwarb.

Nachdem, nach dem Krieg  und der anschließenden Besatzung, auch die Funkamateure wieder senden durften, war auch für OM Franz Gliederer die Zeit gekommen, seine funktechnischen Aktivitäten dahingehend auszurichten.

In jeder freien Minute hatte er mit OE3 OT aus Baden Telegrafie gelernt, legte im Juli 1961 mit Erfolg die Lizenzprüfung ab und erhielt am 21.November 1961 die heißersehnte Lizenz sowie das Rufzeichen OE3GW zugewiesen.

Seine große Liebe war die Telegrafie, weil es dabei keine sprachlichen Barrieren zu überwinden galt und in der Folge natürlich DX mit vielen Funkverbindungen in ferne Länder.

Auch im ÖVSV hatte er seinen Platz gefunden und war beim Landesverband Niederösterreich  DX Kommentator, er wickelte viele Jahre den sonntäglichen Rundspruchbestätigungsverkehr auf 40m via OE3XNB ab für den er auch die Hörerpost betreute.

Zu erwähnen sei auch, dass OM Franz 13 Jahre lang Landesbibliothekar in OE3 war.

OE3GW war mit dem Klubrufzeichen OE 3XNA Mitglied bei QCWA und wurde mit einer Ehrenplakette  des Landesverbandes OE3 und einer Ehrennadel des OV 303 ausgezeichnet.

Der Ausklang seiner Tätigkeit als Funkamateur waren wöchentliche QSO,s mit Seinen alten „Buchstabenfreunden“ OE3SG, OE3IP, OE5CK, OE7RQ, OE9BF und HB9LEG.

Unser Mitgefühl gilt vor allem seiner überaus  liebevollen Gattin Trude und seiner Familie.

Lieber Franz wir werden Dich als großartigen Freund und Kameraden nie vergessen.

 

Franz, OE3FJW – im Namen des ADL 303



interne Links:

 

Home

News

Neuigkeiten

Archiv

 Webalbum

Klub

Mitglieder

Flohmarkt

Fieldday

Technikerecke

Chronik

Presse


Links



HTL Mödling



Mail

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 


externe Links:

OEVSV DV


OEVSV LV3

PLC Info

Zeitzonen

 

 


Besucher seit
1. Oktober 2006


 
Kostenlose Counter von www.compilermaster.de

*****



 

 



Copyright by oe3msu
Letzte Änderung
am 02.10.2011 15:53
oe3msu@oevsv.at